04.02.2015

Erstes Netzwerktreffen mit Vertretern von Migranteninnen und Migranten in Kerpen und dem Sozialpädiatrischen Zentrum Rhein-Erft-Kreis

Am 02.02.2015 hatte das Sozialpädiatrische Zentrum Rhein-Erft-Kreis Vertreter der Migrantinnen und Migranten in Kerpen zu einem ersten Netzwerktreffen in das SPZ eingeladen.

Es waren alle bekannten Vereine, Moscheen und Organisationen, die sich gezielt an Migrantinnen und Migranten wenden, als auch die Vorsitzenden des Integrationsrats und die Integrationsbeauftragte eingeladen.
Zum ersten Termin erschienen Vertreter verschiedener Vereine, Migrantengruppen, Projekte und offizielle Vertreter sowie die Integrationsbeauftragte und Vertreter aus dem Integrationsrat.

Nach einem einführenden gegenseitigen Kennenlernen und der Vorstellung der Arbeit fand im Anschluss ein gelungener Austausch über mögliche Hemmnisse, als auch Chancen im Zugang und in der Arbeit des SPZ statt.
Die Expertinnen und Experten aus den Organisationen und Vereinen konnten durch wichtige Beiträge zu Hintergründen und Lebenssituationen der Migrantinnen und Migranten aus Kerpen sensibilisieren, die dem SPZ in der Arbeit mit dieser Zielgruppe neue Einblicke und eine verbesserte Kommunikation ermöglichen.

Das gemeinsame erste Netzwerktreffen fand auf allen Seiten einen sehr erfreuten Anklang und beide Seiten bestätigten die Wichtigkeit eines solchen Austausch und des Kennenlernens.

Es wurde ein weiterer Austausch und weitere Veranstaltungen auch für Eltern aus den Vereinen vereinbart.

Seite drucken Nach oben